Stadt Auma-Weidatal



Mit Inkrafttreten des Thüringer Gesetzes zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2011 hat sich am 01.12.2011 aus der ehemaligen Stadt Auma und den ehemaligen Gemeinden Braunsdorf, Göhren-Döhlen, Staitz und Wiebelsdorf die

             Stadt Auma-Weidatal

gebildet.

Die Stadt Auma umfasst die Ortschaften
- Auma mit den Ortsteilen Auma, Gütterlitz, Krölpa, Muntscha, Untendorf,
  Wenigenauma und Zickra;

- Braunsdorf mit den Ortsteilen Braunsdorf und Tischendorf;
- Göhren-Döhlen mit den Ortsteilen Göhren und Döhlen;
- Staitz und
- Wiebelsdorf mit den Ortsteilen Wiebelsdorf, Pfersdorf und Wöhlsdorf.

Panorama von Auma
                                Stadtkirche                      Regelschule "Franz Kolbe"                       Altes Rathaus    Neues Rathaus

 zurück  Seitenanfang